Advent

Adventskalender:: Tür 2

2. Dezember 2017

Herr Schmitt zieht die Wohnzimmergardine im ersten Stock gerade.
“Rosi, hast du wieder dem Schönling von Paketmann hinterher geschaut?” ruft er rüber in die Küche. Aus der kommt ein Kichern.
“Aber natürlich, Heinrich. Wenn schon die Sonne heute nicht scheint.”
Der Rentner seufzt, murmelt ein unverständliches “Unverbesserlich” und klopft sich auf sein kleines aber nicht zu übersehendes Rentnerbäuchlein.
“Wer zuletzt lacht, Rosi – ich sags dir nur.” Er kommt zu ihr in die Küche, piekt ihr frech wie schon vor 40 Jahren in die Seite und nimmt sich das Geschirrhandtuch. Rosi steht an der Spüle und wäscht die Teller vom Mittagessen. Die beiden Löffel. Den Topf braucht sie erst in zwei Tagen abzuwaschen, solange reicht der Eintopf noch. Heinrich trocknet langsam die Teller ab, bis sie glänzen und es leise quietscht.
Es ist wirklich trüb heute. Das Grau steht um die Stadt und bewegt sich nicht. Müde. Es macht ihn müde.
“Wann kommen die Kinder? Ich muss rechtzeitig den Stecker vom Geschirrspüler einstecken.”
“Ja mach das. Anne wird es sowieso wieder merken. Aber es ist noch Zeit, sie hat gesagt, nicht vor dem 20.”

Only registered users can comment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.