Adventskalender:: Tür 21

Lykka steckt den Kopf unter ihr Kissen. Are und Nisse lärmen durch die Wohnung, durchs ganze Treppenhaus. Oh boy … Dabei ist doch Samstag. Warum sagen Mama und Papa nichts.
“Det snøet, det snøet!!” Nisse schreit durchs Haus. Are peest ihm hinterher. In Schlafanzügen, nur mit ihren Stiefeln an den Füßen.
Sie laufen auf den Gehweg und bewerfen sich mit Schnee. Endlich, endlich! Natürlich ruft Papa im nächsten Moment ihre Namen aus dem Fenster, und das ist unmissverständlich. Sie werden hochlaufen und sich ordentlich anziehen. Was schaut denn da aus ihrem Briefkasten? Ein dicker Brief, Are zieht ihn im Vorbeilaufen heraus und nimmt ihn mit nach oben.
Er schüttelt seine Haare über Lykka aus und wirft ihr den Brief auf den Bauch.
“Hier, für dich, oder? Von Zuhause?”
Lykka verkneift sich das Gemecker und schnappt sich den Brief.
“Tür zu!” Aber Are ist eh schon weg. Sie reißt den großen Umschlag auf. Ach… Sie will nicht weinen, aber die Tränen kullern nur so. Mit zittrigen Händen drückt sie das große Foto von dem großen Glasfenster der Tromsdalen Kirke an sich. Er hat es nicht vergessen. Was ist noch drin. Ein langer Brief. Ein paar mehr Fotos. Und in Folie eingewickelt ein Fläschchen schwarzer Nagellack. Lykka schnieft. Und lacht.

This entry was filed under: Advent