Nähwut

Ach ja,

14. Juli 2010

der Kaffiknopf-Markt … am heißesten Tag des Jahres …

belagert

nach spätabendlicher Belagerung von Mucklas Küche, um noch etwas fertig zu nähen …

kaffiknopf markt

um dann früh um 5 Uhr! aufzuwachen, Mini Blondie und Batti auch gleich mit … halb 7 waren wir auf der Straße … nicht mal um die Zeit war es irgendwo kühl …

free cookies

… miss autumn berlins kekse waren lecker, (die beiden letzten Fotos sind von ihr) … Eislatte-Mann, Orangensaftpresser und Melonenaufschneider haben an diesem Tag das ganze Geld eingenommen … aber die Kaffiknopfstücke wurden allenfalls von den asiatischen Berlinbesuchern beäugt … größter Erfolg des Tages: Unser Stand wurde von eben jenen Touristen fotografiert … ansonsten: nüscht. Hmpf.
Jetzt bin ich um eine Erfahrung reicher … immerhin. Flohmarkt ist nicht die richtige Adresse für Genähtes. Ein deutscher Craft Fair müsste mal her.
Genug gejammert … Battis heiß ersehntes Stück Apfel ist im Haus … dafür brauchen wir jetzt erstmal eine schicke Tasche.

Only registered users can comment.

  1. Hallo Mim,
    wenn wir von deinem Flohmarktbesuch gewusst hätten, wären wir auf nen Keks, ein Foto und sicher auch das ein oder andere selbstgenähte Stück vorbei gekommen. Du musst eindeutig mehr Werbung machen ;o)
    Aber vielleicht kann man ja auch mal in deinem hauseigenen Gartenladen kommen auf einen Keks, ein Foto und das ein oder andere selbstgenähte Stück. Da auch bei uns so ein Apfel-Monster eingezogen ist, würde sich der Stefan sicher auch über eine Kopie von Battis Tasche freuen. Diese Taschen wären sicher auch bei den asiatischen Touristen gut angekommen und dann gehts für Kaffiknopf um die Welt.
    Toi Toi Toi für den nächsten Flohmarkt.

  2. Ach ihr seid süß! Ihr seid hier im Garten jederzeit willkommen und wisst das doch hoffentlich – dann gibts auch was selbstgebackenes und nicht nur Kekse.

  3. Im Mauerpark waren wir … oh wie interessant dass es hier auch Kunsthandwerkmärkte gibt! Ob man da so einfach einen Stand mieten kann? Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.