Alltagsheldenmut

Laden lange zu

Der alte Schuster war auch da. Links die Krücke, rechts seine Frau. Er sitzt gern in der ersten Reihe – wer denkt: Er ist der Nächste und wer nicht. So weiße Haare wie er möchte ich mal haben. Hat aus dem Gesicht nie ganz den Schabernak fortbringen können. Mit ihm würde ich gern Tee trinken. […]

Continue Reading

Alltagsheldenmut

daily

Wenn ich doch jemals mit Jack mein Café eröffnen sollte, gäbe es jeden Tag ein anderes Mittagsgericht und an so einem Tag wie heute hätten wir: Gnocci-Gorgonzolapfanne Mit Tomaten, Lachs, Frühlingszwiebeln und frischem Bärlauch. Und einem Espresso aufs Haus.

Continue Reading

Alltagsheldenmut

Versprechen

Im Januar sterben Kraft und langer Atem. Der Glaube an Erfüllung vorsatzschwangerer Listen. Im Februar sterben Getrostsein und Arglosigkeit, auf das Herz passen viele Brandflecken. Im März stirbt Die der Erinnerungen und Kindertage, Mittagessen nach der Schule. Der Garten schon vorher brach gemacht. Im April stirbt, was gewesen wäre. Und was im Mai? Im JuniJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember? […]

Continue Reading