Kategorien-Archiv: Reisekunde

Während ich heute im stilleren Haus sitze und darauf warte, dass ich den Ostheimer Adventskalender gewinne (please!), über Adventskalender nachdenke, und wie ich die Zeit im Advent einfangen kann … Vielleicht, wenn ich ihr ein paar Gewichte an die Zeiger hänge, oder sie täglich mit Plätzchenteig verkleistere … ganz viel (vor)lesen und singen? Es ist […]

1Comment

Also filed under: Bücher, Kraut und Rüben Getaggt ,

 

I´m FYR ious

Hallo! Du da, und du. Missed you all and everything and still – wanted to get lost. Lostgotten. Lost like the unshiny tiny dark stones. In the crunchy sand. Just steps away from the hungry ocean. Yelling and cold. White bushy eyebrows. Ever so restless. Drei Wochen weg und jetzt sitz ich hier, zurück, wie […]

2Kommentare

Filed under: Reisekunde Getaggt , , , , ,

 

Mit Mamas altem Auto, wie letztes Jahr. Einen Rückspiegel gibts inzwischen wieder, aber diesmal geht das Tacho nicht. Und ich habs eilig, denn diesmal habe ich mir Begleitung eingeladen. Die lieb gewordene Freundin C. von Puppa Berlin kommt mit und wir treffen uns an der Ecke-in der Sonne-vorm Hotel. Die Strecke fahr ich im Schlaf, […]

1Comment

Filed under: Reisekunde Getaggt , ,

 

Hochzeit im Herbst

Februar könnte auch gut Grauruar heißen. Das ist der eine Monat, der mir stets nicht gut passen will. Der Winter ist vorbei, der Frühling kommt erst im März. Da ist eine Menge Erfindungsreichtum gefragt, und deswegen hat er auch seine Berechtigung, der Februar. Nach einer neuen Erfindung ist es immer gut. Solange wir nicht krank […]

1Comment

Also filed under: Herbstklopfen, Magic Getaggt , , , ,

 

1. November Alle guten Dinge sind Drei. Drei Bettchen, aufgereiht wie bei Schneewittchens Zwergen standen in Kutscherhausens Kinderzimmer. Wir waren das dritte Mal in Oestergaard. Wieder in den Herbstferien. Letztes Jahr habe ich nie geschafft, darüber zu schreiben. Die Bilder halb bearbeitet. Heute sind wir vom Gutshof gefahren. Am Tag mit der Geschenkten Stunde. Die […]

4Kommentare

Also filed under: Herbstklopfen Getaggt , , ,

 

Kann dies das erste Mal sein, dass ich dem Sommer hinterher trauer? Ach lange, helle Abende. Im  Garten trödeln. Nochmal draußen den Tisch decken. Die Nase in den Wind halten. Ich mag trödeln. Jetzt stecken wir deep im Herbst, und ich sortiere mich. Schreibe Listen, wärme Glühwein mit Mandarinensaft auf, trinke selbstgemachte Pumpkin Spiced Latte und […]

2Kommentare

Filed under: Reisekunde Getaggt , ,

 

Sommertracht

Na, September. (32 Grad, are you kidding me?!) Mittagsglocken. Keine Brise. Das Gummibärle schläft. Ich wünsch mich in ein kühles Bettzeug ans Meer, mit weit geöffnetem Fenster und so viel Wind, dass Salz in der Luft liegt. Wenn ich die Zunge rausstreck, der Zeit zum Beißspiel, schmecke ich es körnig. Unser Sommer war üppig und […]

1Comment

Also filed under: Zuhause Getaggt , ,

 

Zinien und Ringelblumen säumen den Weg entlang an den Gärten, den wir nach dem Frühstück und nach dem Abendbrot gehen. Die Gärten gehören den Alten. Ich pflücke eine Handvoll, mit viel Scharfgarbe und anderm Wildwuchs fällt es nicht so auf. Wir schlagen zum ersten Mal unser Lager mit dem Wohnwagen auf. Irre. Tage vorher hat […]

2Kommentare

Filed under: Reisekunde Getaggt , ,

 

„Das ist der BESTE SOMMER …“ singt der Trommler (3), das Lockenköpfchen (5), singt Mini Blondie (8) mit Gießkannentülle als Mikrofon und Uli (35) erwischt sich auch dabei, aber ohne Mikrofon. Ich glaub sie haben rundherum Recht. In einer Woche gibt es Sommerferien. Die Kinder müssen nicht bei der Ernte helfen; (Schön wärs! Wenn ich […]

8Kommentare

Filed under: Reisekunde Getaggt , ,

 

Maitanzen

Peng! Der Mohn ist aufgegangen. Eigentlich wartet er immer bis zu Battis Geburtstag. Dieses Jahr werde ich daran denken, die Saat aus den Kapseln zu verstreuen. Mitte, Ende Mai. Nicht mehr Frühling, noch nicht Sommer. Frümmer? Sommling? Umbruch, gerne. Der Himmel ist wolkenverhangen (ein Lieblingswort), es ist kühl (Lieblingswitterung). Ich mache mir einen zweiten Kaffi […]

1Comment

Also filed under: Familie Getaggt ,

 
  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!