Reisekunde

Der lange April

15. Mai 2019

DSC_3697
{A D J U S T I N G}
Na, hab ich euch erschreckt?!
DSC_3732

Ich spiele herum, es ist einmal mehr Zeit, den Blog zu häuten. Das Layout ist noch nicht ganz fertig, trotzdem hab ich schon mal was umgestellt. Während ich hier aufräume und abstaube, repariere und ausmiste (und Batti immer mal bis ins Grundstudium zurück kriechen muss, weil ich hier alles zerschieße) – während all dessen also schießt und sprießt es überall draußen. Die Apfelbäume, die Stockrosen wollen über sich selbst hinaus wachsen. Und es kommt der Regen nicht. Aber Wolken, aufgetürmte Majestäten, das ist schon mal ein Anfang. Und Grund, beharrliche Himmelsguckerin zu sein.

Ostern ist vorbei gehoppelt, die Ferien waren faul und schmausig. Was gehts uns immer noch gold. Wir haben das Schneckenhaus No. 15 angewärmt und die Camping Saison eröffnet. Weil wir keine Lust auf langes Fahren hatten, sind wir an den Schwielowsee gefahren und haben da unser Lager aufgeschlagen. So ein Dauerblick, morgens und abends festgehakt am See, das könnte mir gefallen. Statt der Laune ändert sich das Wasser.

Die Kinder waren sogar schon schwimmen. Und Angeln. Und Erdbeerkuchen essen. Die Gegend um Caputh ist sehr angenehm. Nicht zuletzt, weil es in Geltow (neben einem tollen Angelladen) einen Eisladen gibt, der Eis herstellt, das Omas Teigschüssel heißt und dessen Eis fast wie in Italien schmeckt. Im Lenné Park möchte ich irgendwann einmal mit Hund spazieren gehen. Die Bäume haben dort Augen. Dann ist ja gut.

DSC_3690
DSC_3770
DSC_3740
DSC_3727
DSC_3778

Only registered users can comment.

  1. Wie schön, wie schön … mein Herz lacht immer laut auf, wenn eine meiner liebgewonnen „alten“ Blogger nicht aufhören sondern um so frischer weitermachen. Ich lese hier nun schon lange mit, wie ich selbst auf amberlight blogge und freue mich auf mein zehntes Bloggerjahr bei dir …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.