Alltagsheldenmut

Mähh Mähh Mähh

14. Mai 2009

Ja, so zeigt sie sich gerne, die neue Käferschaf-Dame. Schmollend in einer Ecke, weil die Blattläuse nicht nach Größe sortiert auf dem Teller lagen oder die Flügel nicht ordentlich gebügelt sind.

Da kennt sie nichts und guckt mich gar nicht erst an. Grummelt und grummelt und reckt ihr Näschen noch ein Stück höher in die dicke Luft.

Aber ich weiß, dass sie unter den kleinen Blüten am Hals sehr kitzelig ist und einem frischen Strauß Butterblumen niemals wiederstehen kann. Und spätestens am Nachmittag, wenn es Zeit ist für ihr tägliches Kaffeemilchbad, sind wir wieder ein Herz und eine Seele.

Dann sitzen wir in der Abendsonne auf der Bank vorm Haus und reden über das Leben, den Wind, die Leichtigkeit des Seins – ach ja, und über Bügeleisen auch, das muss sein, sonst habe ich es mir gleich wieder verscherzt.

So welcome please a new Beetle Sheep!
Ich habe die Form verändert, jetzt gibt es Käferflügel am Rücken und nur vier Beine. Die Ohren sind wesentlich kleiner, dafür braucht man eine Wand, um die großen Fühler anzulehnen. (Ich nehme es mit Humor.) Es hat mir viel Spaß gemacht, auch wenn ich denke, dass sich so eigensinnige Gesichter nicht verkaufen werden.
Bei dem Namen schwanke ich noch, das Käferschaf selbst möchte unbedingt Achilles heißen, was nun wirklich dreist ist. Wenn ich gemein bin, nenne ich sie Mimose. Oder wir treffen uns in der Mitte, bei Trude Schmidt vielleicht?

So, hier kommt eine Frage für alle, die in oder außerhalb von Elmo leben: Wann ward ihr zuletzt hochnäsig oder habt ein Schaf gefüttert?

Only registered users can comment.

  1. Ich finde sie sieht garnicht hochnäsig aus. Vielmehr wie eine völlig geschaffte Kinderdame, die sich die ganze Woche um Miniblondie kümmern musste. Sie macht den Anschein einen Moment ausspannen zu wollen und lehnt den Kopf gemütlich an die Wand. Man sollte ihr einen Espresso spendieren. Vielleicht auch eine Kopfschmerztablette dazu?
    Der Blümchenkragen ist übrigens extrem elegant und cool.

    LG Grobilinchen

  2. Ach ja, stimmt – die Ohren sind ja ganz anders! Verwirrend. hihi … Aber ich liebe die Marienkäferflügel! Ich finde beide Namen lustig und stelle mir grad vor, wie die Amerikaner „Mimose“ aussprechen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.