Haaaaaaallo! Erdbeeren! Nähzimmer! Don´t stop the music!

Sommergeschmack
Geburtstagsbowle

Spürst du auch das Leben in dir? Auf den Betten hüpfen hilft. Oder einen langen Nachmittag durch Berlin latschen und abends ins Frischluftdorf einrollen.
Spät abends Erdbeermarmelade kochen auch. Samt der Flut an Kindheitserinnerungen. Abschäumen, die Gelierprobe auf dem Teller naschen. Gläser heiß ausspülen, sind alle Deckel sauber (klar, ich habe neue Gläser gekauft), kochend heiß die Marmelade einfüllen, zuschrauben und auf den Kopf stellen. Über Nacht mit einem Geschirrtuch abdecken. (Mama haben wir das denn so oft gemacht?)
Ich weiß, dass Sommer ist, wenn es Erdbeeren gibt, die nach Erdbeeren schmecken – und nach Sonne. Im Juni haben wir es endlich einmal auf die Erdbeerfelder von dem schönen Hofladen geschafft und sieben Kilo gepflückt. Mehr konnten wir nicht tragen – sonst hätten wir nicht mehr aufgehört zu ernten. Die Gewissenhaftigkeit ist wohl noch aus Kindertagen eingeimpft – jede Pflanze wird sauber ganz leer gepflückt, auch die kleinen Erdbeeren müssen ab.
Zu Battis Geburtstagsfest gab es also fast nur Erdbeeren, im Kuchen, in der Bowle, zum Frühstück-Mittag-Abendbrot. Damit haben wir die Erdbeerenzeit auch schon wieder verabschiedet, jetzt warte ich auf Aprikosen und Stachelbeeren für ein bisschen mehr Marmeladenvorrat. Die Erdbeermarmelade ist bis auf zwei kleine Gläschen schon verputzt.

NähzimmerzeitSchürzenkleid
GrünlingAnprobe

Hier fällt noch etwas auf – wir sind wieder im Nähzimmer. Yuhuuuu. Mal alle drei am Tag, mal Mini Blondie und ich früh am Morgen, Gelbe Wolke und ich noch früher am Morgen, mal ich allein am späten Abend … Ich hab mein Kathedralenstudio so vermisst!!
Auf dem letzten Foto probiert Mini Blondie (widerwillig) ihr Oster-Schürzenkleid an – es ist ein ganzes Ende zu groß geworden. Gelbe Wolke, meine Nichte und kleine Freundin C. wurden auch in Schürzenkleider eingewickelt – leider habe ich noch keine Fotos davon gemacht. Es geht doch nichts über kleine Kleidchen nähen! Das Schnittmuster in vielen Größen gibt es von Stollentroll hier. Entdeckt habe ich den Schnitt bei Amberlight. Danke, danke!
Meine TO SEW Liste ist so lächerlich endlos lang, die schreibe ich lieber nicht auf. Aber ihr, was näht ihr so in diesem schönen, regenreichen Sommer?

This entry was filed under: Nähwut, Tageskarte
 

8 Kommentare

  1. Am 13. Juli 2011 um 22:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Da fühle ich mich ja noch dreimal mehr geehrt, eines der kostbaren Gläser mit abgefülltem Sommer abbekommen zu haben!

  2. Am 14. Juli 2011 um 07:56 Uhr veröffentlicht | Permalink

    „Geschirrtuch drüber“ kannte ich noch nicht … vielleicht ein Trick, um dem Bienenvolk den leckeren, aber unzugänglichen Anblick zu ersparen? Ansonsten finde ich es natürlich großartig, dass du mich gleich verlinkt hast. Bastelt du nochmal an der Adresse, damit er auch funktioniert? Da hat sich jetzt eine Mischung aus beiden Blogadressen eingeschummelt … aber natürlich nur, wenn die beiden kleine Mäuse dir die Zeit dazu lassen, sonst bleibt es eben so, wie es ist :-) Wer mich besuchen kommen will, findet sich auch so einen Weg.

  3. Am 14. Juli 2011 um 07:59 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Krutzitürken (http://de.wiktionary.org/wiki/kruzit%C3%BCrken) jetzt hab ich auch noch meinen eigenen Link falsch gesetzt – so geht das aber nicht weiter. Deshalb nun nochmal ganz offiziell – da freut man sich über Besuch: http://amberlight-label.blogspot.com/

  4. manoo
    Am 14. Juli 2011 um 08:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

    juhu! was ich in diesem sommer nähe? nach laaaaaaaaangen monaten der nähabstinenz hab ich ne hübsche hülle für unsere gästeklappmatratze genäht, die sich jetzt als leg-doch-mal-die-füße-hoch-hocker in sattem himbeerrot an unser weißes ektorp-sofa anschmiegt. *freustolzjubel* Darauf haben auch S.-Füße, Mini Blondies und Gelbe Wolken Platz. :-)

  5. frollein anna
    Am 14. Juli 2011 um 11:33 Uhr veröffentlicht | Permalink

    da erkenn ich doch was feines auf dem bügelbrett? freundin C. steht es ausgezeichnet und der große bruder wollte auch so was! ;) gut, dass ich jetzt auch das schnittmuster habe! :) mein aktuelles nährpojekt: something for a newborne. vielleicht auch so ein schürzenkleid? mal sehen…

  6. Am 15. Juli 2011 um 12:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Da will wohl ein kleiner Grünling in Grüne Wolke umgetauft werden? ;) Grünling finde ich aber auch ganz passend …

  7. Am 18. Juli 2011 um 10:10 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Meine Nähmaschine hat ihre Wartezeit endlich abgesessen. Jetzt kommt eine Hose aus dem ersten eigenen Stoff, Top und Shirt für den restlichen Sommer. Auch der ipod möchte endlich eingenäht werden. Und wenn es noch mehr von diesen regnerischen Sommertagen gibt, dann rattert bestimmt auch noch ein Rock durch die Maschine.

  8. Am 21. Juli 2011 um 20:05 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Das hast du dir aber wirklich gut gemerkt, meine Große! Bin beeindruckt! Sommer für Sommer das gleiche Spiel und ihr kleinen Mäuse immer dazwischen, so wie deine zwei Schätzchen jetzt. Bald werden sie dir auch alles nachmachen: vom Beerenpflücken bis zum Salzgurkeneinlegen mit Himbeerblättern. Aber die Deckel in heißes Wasser legen vor dem Zuschrauben- das hast du vergessen oder?
    Jetzt geht alles etwas schneller dank Thermomix und übrigens Stachelbeer-Aprikosen Marmelade schmeckt oberlecker!!!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!