The dress for the party (I)

tea party sundress

I did it! Finally. Vor fast einem Jahr habe ich das lang ersehnte Schnittmuster hier gekauft – zusammen mit dem für das Bubbledress, was ich noch bei Hjortron in New Hampshire genäht habe. Tadaa, das Tea Party Sundress ist fertig, fehlt nur noch ein Mini Blondie dreingesteckt und eine Tea Party dazu.

bodicehem

Das Pattern ist großartig, ich liebe Oliver+S! Wann werden sie endlich ins Deutsche übersetzt?! Das Sundress musste ich ohne Hjortrons Übersetzungshilfe nähen, das war nicht ohne. Mein Hinkebeineinglisch wollte mir doch tatsächlich weismachen, dass ich den Kleidsaum am Ende von vorn bis hinten mit der Hand(!) nähen soll. Nö! Da werd ich ja im Leben nicht fertig. Hätte ich graues Garn genommen, wäre die Maschinennaht bestimmt gar nicht zu sehen gewesen … aber irgendwie mag ich diese schiefe, weiße Naht. Sie passt zu uns. Fehlt noch ein kleines Krokodil in einer Ecke, das darf Mini Blondie aber selbst nähen. Ansonsten ist die Arbeit mit Kord eine große Sauerei, das fusselt, aber wie! Fällt dafür am Ende aber auch richtig nett. Das war jetzt mal zum Ausprobieren ganz einfach, es geht auch noch aufwendiger … vielleicht schiebe ich gleich noch ein Kleid hinterher. Solche Tea Parties sind bestimmt Eins A Kleckerfaktoren, da braucht man schon mal einen guten Vorrat an Kleidern.

Flattr this!

This entry was filed under: Nähwut
 

Ein Kommentar

  1. Am 1. April 2010 um 03:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Supersüßes Kleidchen! Freu mich aufs Foto mit Miniblondie drin!! Great job!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!