Rettungspost für Frau L.

Wenn das Wasser bis zu den Knien steht, kann ich auf das Klavier klettern und von da oben die Beine baumeln lassen. Oder mit den Fußzehen Klavier spielen. Das klingt nicht schöner aber anders – und die Dinge anders sehen, ist die richtige Medizin.

kaffiknopf mag äpfel
Dann kann ein Apfel Geschichten erzählen …

ein strauß frisch gespitzter stifte
Ein Haufen frisch gespitzte Buntstifte wie der schönste Blumenstrauß leuchten …

einer aß das frühstück für alle
Eine Rotte Pinguine herbei kegeln und der eine, der Dicke, der allen immer das Frühstück wegisst, hat als rettender Riese plötzlich seine Sternstunde.

Alles ist etwas gut.

This entry was filed under: Kroppzeug
 

2 Kommentare

  1. K.
    Am 26. Januar 2011 um 00:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Der Post war zwar nicht für mich gedacht, aber irgendwie fühl ich mich gerade getröstet.

    Danke. (hab auch nur mal ganz kurz gestreichelt, will ja nichts wegnehmen!)

  2. auch der herbst hat was
    Am 27. Januar 2011 um 12:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    alles ist etwas gut.. oh ja. das sehen wir dann. tack!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>