Päckchen aus dem Jänner

lets get carrots

Oh! Mich plagen ein paar schwere Vermissungen meiner kleinen Kaffiknopfecke. Eine Woche Grippe hat uns ausgekugelt; ich wusste gar nicht dass auch die Augen bei der kleinsten Bewegung wehtun können. Dem schönen Januarschwung wurde damit die Luft rausgelassen. Aber jetzt stehen wir wieder auf, Oma Gabi hat uns gerettet und wir haben den Kalender umgeblättert.
Feburar. Der einzige Monat, dem ich jedes Jahr sehr ambivalent gegenüberstehe und für den ich immer ein Manifest brauchte um durchzukommen. Dieses Jahr habe ich große Hoffnungen in ihn. Gesundsein ist schon viel. Und lange, ruhige Abende. Schönsticken lernen. Vom maitollen Frankreich träumen und Packlisten schreiben. Und zuallererst den Carrot Cake backen, für den meine Uli mir eine Backmischung zusammengestellt hat, von der ich es gar nicht mehr abwarten kann, sie zu kosten! In ihrem Päckchen waren aber auch noch in dem Patchworkbeutel verpackt die allerliebsten Handschuhe mit Dalarnapferden. In Wirklichkeit sehen sie blau aus, aber hier war schlechtes Fotolicht. Ich ziehe sie nur ganz vorsichtig an, damit ich keinen verliere. Auf den Daumen steht dala und hest. Bei ravelry unter Dala Selbu Hybrid zu finden.

Draußen vor den Fenstern passiert viel an Wetter. Über Nacht kam nasser Schnee, am Vormittag ziehen sich Sonne und Regenwolken gegenseitig die Himmelsdecke weg. Durch die Grippewoche hat mich ein Buch getragen, Die hellen Tage, was viele vielleicht schon letztes Jahr gelesen haben. Und ich möchte Zsuzsa Bánk am liebsten Blumen und Schokolade schicken dafür, dass ich eine Woche lang in Évis Garten sitzen durfte, unter dem Birnbaum, dass oft in der Blechkanne noch ein Schluck Kaffee für mich übrig war und ich ein bisschen mit Aja, Seri und Karl durch Roms Hitze gelaufen bin. Was jetzt im Januar gar nicht schwer zu ertragen war. Eines der allerbesten Bücher die ich seit langem gelesen habe! (Dank Sara!) Und ich wollte immer Rad schlagen können und konnte es nie, ich konnte nie durch die Luft wirbeln.

Im Hintergrund höre ich schon die Musik von Downton Abbey Staffel II, die mir die nächsten Abende sehr versüßen wird. Hurra!

 
16::365
verpackunguli strickt mir dalahestendala mittens

Flattr this!

This entry was filed under: Kroppzeug | Tagged: ,
 

Ein Kommentar

  1. manoo
    Am 2. Februar 2013 um 20:50 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Downton Abbey Staffel II???? Wo, wo ist der Schnellzug nach S.?????

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!