Klara Himmel, kirschblütenvoll

DSC_5074

Mein Nähkörbchen platzt fast, ich bekomme die „Wörks in progress“ definitiv nicht mehr übersichtlich darin unter. Aber ich hab sie einfach gern alle beisammen, Stickzeug, Strickzeug, Nähkram … Und jetzt, wo die Draußentage wieder da sind, trage ich den Korb mir selber hinterher. Auf die Terasse, in den Schatten, wieder in die Küche. Ein paar Stiche am Tag werden es immer, auch wenn der Garten erstmal laut ruft: Putz mich und rupf mich. Die Kinder sind so erleichtert, endlich wieder durchs Draußen jagen zu können. Mini Blondie bemerkt jede neu aufgeblühte Blume und hält sich eine Schnecke im Gras. Die Kirschblüten sind aufgesprungen wie Riesenpopcorn! Ich höre es krachen, wiedermal. Ich bin schon so gespannt, wie unsere Apfelbäume bald blühen werden, das tun sie jedes Jahr anders. Mal nur an ein paar Zweigen, ein Jahr auch gar nicht. Dieses Jahr wünsch ich mir ein Apfelblütendach.
Das neue (! wir haben im Winter die Zimmer getauscht) Kinderzimmer hat eine große Wimpelkette bekommen. Im Puppenhaus gibt es täglich Torte und ich habe am Wochenende das erste Stückchen selbstgemachte Erdbeertorte gegessen. Mhmmm! Ein guter Auftakt für die zweite Staffel Geburtstagsfeste. Der eine Teil unserer Familie hat ja kurz nach Weihnachten Geburtstag, und der zweite Teil fängt jetzt an. Wir feiern durch bis Mitte Juni.

DSC_5082DSC_5092

Flattr this!

This entry was filed under: Familie, Nähwut | Tagged: , ,
 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!