:: this moment ::

los gehts

Schlupp, ist die zweite Lazarettwoche herum, und GUT iss jetzt. Hurraaa! Ich lobe meine Familie und miss autumn berlin in den Himmel, die uns bekocht, besucht und gerettet haben. Man glaubt nicht, wie sich die Deprimiertheit von drei Vergrippten hochrechnet und Gesellschaft plötzlich so wohltuend wie die Sonne wird. Aaaah. Jetzt haben wir es hinter uns. 

Und schon  ist es wieder Zeit für diesen einen Moment aus der letzten Woche. Wenn man krank ist, fotografiert man gar nicht, habe ich gemerkt. Aber das war gestern, als das Wohlbefinden schon wieder auf wackeligen Beinen war und wir ein bisschen Draußenluft geschnuppert haben. Der Schnee ist bis auf ein paar Schildkrötenrücken verschwunden, und Mini Blondie kann mit dem Puppenwagen zum ersten Mal draußen spazieren gehen. So beherzt und schnurstracks, wie sie auf dem Bild durchs Dorf geht, so hoffe ich, geht sie auch durch ihr ganzes Leben. Anita (das Schwein) hat zwei Wochen bei uns Urlaub gemacht, eigentlich wohnt es bei der rechtmäßigen Eigentümerin. Aber inzwischen sind Mini Blondie und Anita so unzertrennlich geworden, ich weiß nicht, wie Muckla das wieder gerade biegen will. Hehe. Heute ist der erste Versuch. Möchte jemand wetten, ob Anita heute Abend wieder mit Batti und Mini Blondie nach Hause kommt?

Ja, richtig gelesen! Ich hab den Tag für mich. Das fühlt sich gleich wie doppelt neue Haut an. Innen und außen. Ich werde nach Herzenslust Wenzel hören, im studio kramen, in aller Seelenruhe durchs Haus laufen, Wenzel ein bisschen lauter drehen, fünf von zehn Fussnägeln lackieren, in den Stoffen wühlen, nichts und alles tun, spazieren gehen, einen Gemüsebeetplan zeichnen … und weg bin ich!

Ich wünsche euch einen ebenso freien FREItag, wenn nicht frei von Verflichtung, dann aber ganz sicher frei von Hektik, frei von angebrannten Kartoffeln und definitiv frei von Mückenstichen. Statt dessen wünsch ich euch eine reife Mango, eine Überraschung in der Post, einen vergessenen und wiedergefundenen Schatz und Meerluft beim Durchatmen. Happy Weekend!

Flattr this!

This entry was filed under: Kroppzeug | Tagged: ,
 

3 Kommentare

  1. Am 5. März 2010 um 11:35 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Was hat Mini Blondie denn an ihren Händen? Sind das etwa die zu klein geratenen Stulpen?

  2. Am 5. März 2010 um 20:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Âlso, ich hatte einen tollen Freitag! Anita lebt jetzt vorerst wieder hier – ich hoffe, das gibt keinen Ärger ;)

    Das Foto war mein Highlight des Tages! :-D Wirklich sehr schnurstracks dieser Blick :)

  3. Kaffiknopf
    Am 8. März 2010 um 19:17 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Oh Oh, Anita wird jedes Mal zum Mittagsschlaf eingefordert – heute wurde der Nap verweigert – wehe, wenn das jetzt die Regel wird. ;)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!