Was ich jedes Jahr über den Mai vergesse

Eine halb-freiwillige Blogpause …ich würde ja etwas schreiben, aber mein Macbook zeigt nur noch in einem Aufklappwinkel von 25° ein Bild an. Da habe ich schon fast einen Giraffenhals. Der erweist sich aber an der Nähmaschine als unpraktisch. Ein Maidilemma.

regentag

Mini Blondie und ich waren letzte Woche ein wenig auf Reisen – in die Stadt und aufs Land. Jeden Mai vergesse ich, wie schnell die schönen Apfelblüten ausgewaschen im Gras landen (oder mein Gemüsebeet einschneien, das ist neu!) Die Bäume fächeln mit ihren großen Blättern, als wären sie nie im Leben kahl gewesen, und der Raps, der Raps! Ich fahre nichts ahnend über die Nordbahn und da gelbt es von allen Seiten, blühende Rapsfelder, wieder nicht daran gedacht.

Ich vergesse auch die vielen Regentage, weil dem Mai hinterher immer nachgesagt wird, wie köstlich er war. Das war er wohl eher von den vielen Kuchen, mhmm. Soviele Maikätzchen feiern allein Anfang Mai Geburtstag und backen himmlische Werke. Da gibt es wohl für den Rest des Monats kein Abendbrot mehr …

cakemore cake
can´t get enough

Und weil ich weiß, dass sie sich auch mit stolzen 64 im Internet bestens auskennt und hier liest

Happy Birthday Oma Ingrid!

keks?

Na Omi, willst du einen Keks? Oder soll ich den mal für dich probiern?

Flattr this!

This entry was filed under: Kroppzeug
 

2 Kommentare

  1. sandkörnchen
    Am 11. Mai 2010 um 16:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Super, von dem vielen Kuchen würde ich dick und fett…aber sieht sehr lecker aus.
    LG

  2. Am 14. Mai 2010 um 18:21 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Oh, was für süße Fotos – im wahrsten Sinne des Wortes :) Gestern und heute ging es bei uns noch fröhlich weiter mit der Mai-Tortenschlacht, aber so langsam machen wir besser mal Schluss :)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!