Soul Food

pfannkuchentorte

Verrückt sind die Tage, an denen Mini Blondie nachts drei Uhr wach wird. Vom Regen oder vom Mond oder von den schraubenden Mucklas. Noch zwei Stunden in unserem Bett turnt, bis es taghell ist, trotz fünf Uhr! (Da hat jemand eindeutig zu viel Petterson und Findus gelesen. Das ist genau die Zeit, zu der Findus seinen alten Mann immer weckt.) Dann zwischen Kinderzimmer und Schlafzimmer hin und her flitzt, Batti, bringst du Büüücher? und der Gutenmorgenmensch erbarmt sich, lässt Mami noch eine Runde schlafen und startet mit Mini Blondie in den Tag und backt tatsächlich eine Pfannkuchentorte, mit der ich zu einer christlichen Zeit dann geweckt werde. Mhhhhm, lecker. Da kann es doch noch so lange regnen, wir machen es uns gemütlich. (Der kleine Findusliebhaber hat sich halb zehn ganz allein aufs Sofa gekuschelt, Kinderradio gehört und – drei Stunden geschlafen. Es gibt Gerechtigkeit.)

sauerkraut

Solche verrückten Tage sind immer eine Überraschung … da brauchen wir Humor, Extra-Geduld und Soul Food. (Neben Fast Food und Slow Food anscheinend der neue fancy Begriff, aber stimmt.) Sowas wie Spaghetti mit Ketchup, Griesbrei, all die Sachen, die wir seit Kindertagen kennen und die uns auf ihre Art trösten. Dazu gehört bei uns auch: Sauerkraut mit Würstchen und Kartoffeln. Da wollen sogar die Playmobilmenschen mal kosten.
Und was ist euer Soul Food?

:: Noch mehr Essen … auf der Tageskarte, vor kurzem aktualisiert. Das Rezept hat meine kleine Schwester eingeführt, jetzt wird es von uns allen ständig gekocht. Bon Appetit!

Flattr this!

This entry was filed under: Tageskarte
 

2 Kommentare

  1. Am 20. Mai 2010 um 13:12 Uhr veröffentlicht | Permalink

    oh wow, ein gutenmorgenmensch, der nicht nur kaffee, sondern auch PFANNKUCHENTORTE ans bett bringt, wie genial ist das denn bitte? werde den post mal an einen gewissen herren mailen… ;) allerliebste grüße!!!
    ps: wäre der smoothie vielleicht auch mal was für die tageskarte? sieht sehr verlockend aus. oder ist das ein dessert?

  2. Am 21. Mai 2010 um 16:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Lecker, lecker wars! Und die Reste heute haben auch noch mal sehr gut geschmeckt :) Mein Soul Food heute: Erdbeershake!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!