Kleine Botschaften

shelf

Noch ist es mein alleiniges Vorrecht, das Ferienhaus einzuräumen und heimelig zu machen. (Bald wird Mini Blondie mitmischen wollen.) Unser Häuschen wurde 1860 gebaut, hat also schon eine lange Geschichte zwischen den Wänden, wir können sie abspüren. Es ist ganz nach meinem Herzen eingerichtet, von den grauen Dielen, den Möbeln, den vielen kleinen Lämpchen, bis hin zum Geschirr. Der Besitzer, ein Däne, hat überall kleine Botschaften und Hinweise angebracht. Einige entdeckt man erst auf den zweiten Blick. Beim Essensvorräte einräumen hat er mich reingelegt, beinahe hätte ich das Regalfach freigelassen. Kann ja sein, bei so einem alten Haus, dass es morsch ist. Dänischer Humor – sehr sympatisch!

danish

Flattr this!

This entry was filed under: Reisekunde
 

Ein Kommentar

  1. HEIDI Alburg
    Am 19. September 2010 um 14:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Sooo schön!!!! Mirjam ich danke Dir für Deine Worte!!!
    Du bist ein ganz besonderer Mensch
    Danke,dass ich Dich ein ganz kleines bisschen kennenlernen durfte…
    Bis bald Heidi

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!