Februar, jetzt aber flinke Füße!

nachgezuckert

hilft gegen kälte

Den ganzen Tag lang wolkenloses Himmelblau, dass die Krähen ihre Flügel weiter ausstrecken als sonst, endlich genug Platz, und über den Himmel toben. Sonnenschein bis abends um Sechs! Da ist es auch nicht schlimm, wenn ich den Zucker im Schokoladenpudding vergessen habe und nachträglich einrühren muss.
Am Morgen waren es -12°, das ist zu kalt, auch wenn ich Hjortrons wunderbares Tuch um die Schultern schlinge. Wandering the Moor heißt das Muster, und draußen wandern möchte ich. Februar, wir geben dir noch eine Handvoll Tage, dann schmeißen wir dich raus und kehren hinter dir die Treppe und binden einen Kranz aus Schneeglückchen für den Frühling.
Wisst ihr noch, Ronja Räubertochters Frühlingsbegrüßungsschrei?

Flattr this!

This entry was filed under: Maschen stricken
 

2 Kommentare

  1. Am 24. Februar 2011 um 15:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

    So ein Schüsselchen voll Pudding hätte ich jetzt auch gerne. Auch mit ohne Zucker drin und statt dessen obendrauf!

  2. Am 24. Februar 2011 um 20:25 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hier lacht die Sonne auch täglich den Himmel blau – und das ist so sehr schön!
    Und Schokoladenpudding (hmmm!!), den man nach Belieben(?) nachsüßen dürfte, hat ja auch irgendwie seinen Reiz… ;-)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!