Franticek! Franticek!

wenn franticek niest

Wenn Gelbe Wolke niest, und das macht sie jeden Tag einige Male, gucken Mini Blondie und ich uns an, Spannung … und dann rufen wir gleichzeitig: Franticek!! Warum? Selber lesen.
Dieses Buch ist ein Muss für Mini Blondie, schon allein wegen der Zeichnungen, die Gerhard Schönes Sohn Jona gemalt hat. Gerhard Schöne hat ja nicht nur schöne Kinderlieder gemacht, liebe Leut, die Lieder für die Großen gefallen mir noch viel besser. Einfach hören. Oder aufs Konzert gehen.
Wenn Franticek niest gibt es auch als Hörbuch, Gerhard Schöne liest zusammen mit Nora Tschirner. Wunderbar! Aber Vorsicht, wenn dann zu Hause jemand niest …

Flattr this!

This entry was filed under: Bücher
 

4 Kommentare

  1. frollein anna
    Am 23. Februar 2011 um 10:52 Uhr veröffentlicht | Permalink

    das titelbild erinnert mich an die werke einer gewissen anderen kleinen künstlerin! wäre das nicht auch mal ein schönes projekt für mini blondie und dich? ;)

  2. Sonja
    Am 23. Februar 2011 um 14:44 Uhr veröffentlicht | Permalink

    die Lieder der Fotografen find ich so toll, Lachen und Weinen in einer CD-Hülle, besser gehts nicht :-)
    Das Buch muss bei uns dann wohl auch mal her! (Denn genießt wird vom kleinsten Mitbewohner auch öfter)

  3. Am 23. Februar 2011 um 17:57 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Soso, das bringt natürlich etwas Licht ins Dunkel.
    Und warum heißt Gelbe Wolke eigentlich Gelbe Wolke?
    Und was ich noch sagen wollte: Da ist Ingwer in der Suppe!!!

  4. Grobilinchen
    Am 24. Februar 2011 um 08:54 Uhr veröffentlicht | Permalink

    @Muckla, wegen gelbe Wolke musst ein bischen zurücklesen ;)
    Dir fehlt bissl was :) LG

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!