Peppermint Bark!

DSC_2553

Das alte Rezept für Zufriedenheit … Ein Projekt, eine Idee, ein Plan, lange vorgehabt (genau genommen sollten das Goodies zu Weihnachten werden) findet endlich seine Sternstunde und wird gemacht. Das kleine Schwesterchen zum Wochenend-Sleep Over ist mit eingespannt und die Zutaten von allen Enden Europas schmelzen ein. Schokolade, Sahne, Pfefferminzöl, rot-weiße Pfefferminzbonbons.

die zutatenDSC_2534

Ganz schnell ist das Peppermint Bark fertig, und heute schon beinahe ganz aufgenascht. Suchtgefahr! Das Rezept gibt es bei Orangette. Ich habe Schokoladenchips benutzt, die ich auch zum Pralinenherstellen nehme. Gibts bei hobbybäcker. Nach den Pfefferminzbonbons habe ich lange gesucht und bei Manufactum welche gefunden.

DSC_2544

Die geschnittenen Stückchen werden verschenkt, die Ränder bleiben für mich. So lecker!

This entry was filed under: Tageskarte
 

6 Kommentare

  1. Am 28. Februar 2011 um 23:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hmmm, ein iPad… Fein!

  2. Am 1. März 2011 um 11:37 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Durfte bei Ju eins zwei davon naschen. Oh, wie waren die Peppermint Barks lecker!

  3. Pilli
    Am 1. März 2011 um 14:24 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Au ja, genau nach sowas suchte ich gerade! Mal sehen wo ich die Bonbons herbekomme…

    Lieben Gruss! Ist die Wundertuete heile angekommen?

  4. Am 1. März 2011 um 14:51 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Da kann ich mein Blog jetzt ja schließen…

  5. Ines
    Am 1. März 2011 um 20:22 Uhr veröffentlicht | Permalink

    So rotweiße Pfefferminzbonbons gabs Ende des Jahres auch bei STRAUSS… Nasche noch daran….

  6. Am 8. März 2011 um 13:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

    So, mein Vorrat ist jetzt auch alle! :)