Stopfpilz-Staffellauf

stopfpilz

Meine Oma stammt aus einer Zeit, in der man noch Großmutter sagte. Und in der löcherige Socken wieder gestopft wurden. Letzten Monat wurde ihre Wohnung aufgelöst, Oma wohnt jetzt bei meinen Eltern. Und all die Dinge, die über vierzig Jahre in ihren dreieinhalb Zimmern, Dachboden, Keller, Schuppen und Garten zusammengehockt haben, verteilen sich in alle Winde. Die Stopfpilze sitzen jetzt in meinem studio. Wie fleißig wurden damit wohl Socken gestopft, so abgenutzt, wie der Lack darauf ist.
Ich stopfe nie Socken. Bei Selbstgestrickten würde ich es vielleicht machen. Aber Brummkreiseln lässt es sich mit den Pilzen wunderbar.

This entry was filed under: Familie, Nähwut