Tageskarte

Daily Pleasure

8. September 2011

Rote Bete

Überbackene Rote Bete. (Das könnte bei mir wirklich auf der Tageskarte stehen!)
Zu Beginn meiner „Biokistenzeit“ mussten wir uns erst einmal anfreunden, die rohen Rote Bete und ich. Dann hatte ich sie sogar im Garten und habe ständig Sonjas Rote Bete Salat gemacht, mit schön viel Schmand. Aber warme Rote Bete, das kannte ich noch gar nicht. Gelbe Wolkes Hebamme hat mir dieses Rezept empfohlen.

Für ein Blech satt:
6 Frische Rote Bete schälen und waschen. In dünne Scheiben schneiden, wie Ziegelsteine auf das Blech schichten. Sparsam mit Salz, Zucker, Pfeffer, Chilli und Zimt würzen. Mit Sesamöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft) ca. 15-20 Minuten backen. Aufpassen, wenn es kleine Knollen sind, nicht verbrennen lassen. Zum Schluss mit geriebenem Parmesan (oder Gouda) bestreuen und warten, bis der Käse geschmolzen ist.
Das schmeckt himmlisch auf Butterbrot, zu Jasminreis oder zu noch mehr Ofengemüse. Möhren und Kartoffeln lassen sich auch wunderbar so zubereiten.

Bon Appetit!

Only registered users can comment.

  1. ich durfte ja schon mal kosten und hab es zuhause auch schon nachgemacht, so ein KÖSTLICHES essen, sogar die kinder habens gern gegessen… :) thanks for sharing!

  2. Hmmmm, war das ein leckeres Mittagessen auf eurer schönen Terrasse. Das Gemüsearrangement kommt mir doch bekannt vor und Mini Blondie mochte am liebsten die Kartoffelspalten und den Reis. Sehnsucht……….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.