Alltagsheldenmut

Was näht Guadalupe in Apopa?

28. September 2011

DSC_0203

Ich habe eine Abneigung gegen Kredite, aber KIVA finde ich richtig super. Im Januar 2010 habe ich mir Guadalupe für einen Kleinkredit ausgesucht, eine Näherin natürlich. Ich weiß nicht viel von ihr, nur dass sie in El Salvador, in der Stadt Apopa Kleidung für Kinder und Erwachsene näht und einen Kredit für Stoffe, Knöpfe und so weiter brauchte. Sie hat einen Sohn im Teenageralter. Ich glaube, in Apopa gibt es Berge. Wie wohl die Sachen aussehen, die Guadalupe näht? Schade, dass ich nicht direkt mit ihr Kontakt aufnehmen kann. Ich wüsste gern, ob sie sich einfach mal zum Spaß ein schönes Kissen näht und ob sie gern Kaffee trinkt. (El Salvador ist ja ein Kaffeeland … aber das ist eine andere Geschichte.)

25$ ist der kleinste Betrag, den man verleihen kann.  Viele verschiedene Einzelne packen Geld in den  Topf, und dann kommt eine große Summe zusammen. Monatlich wird der Kredit zurückgezahlt. Diese Woche habe ich meine 25$ wieder komplett zurückbekommen und kann sie neu verleihen. Ich habe mir schon jemanden ausgesucht. Yofesi aus Uganda. Er verkauft Kaffee. Hehe.

Only registered users can comment.

  1. Was für eine schöne Idee! Manchmal braucht man ein wenig Unterstützung von anderen, um seinen Traum zu verwirklichen. Schön, wenn man davon was weitergeben kann. Bin direkt auf die KIVA-Seite und dabei, mich zu informieren. Vielen Dank für die Inspiration!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.