Be kind, Mama

DSC_9292DSC_9246DSC_9319DSC_9287DSC_9079DSC_9308

 

Schneesturm und Wirbelflocken kamen zum Nikolaus (und Leckereien in die Stiefel). Später am Abend hat Batti sich im Eishockeyspielen versucht, ist aufs Knie gestürzt – und hat jetzt erst mal Bettruhe. Die Kinder finden das herrlich und lagern sich um ihn herum. Ela und Juju kamen gestern zum Beschwestern und Stollen essen. Sie wurden auch gleich bestürmt und sollten Nüsse knacken, Lego spielen, Schweinchen falten … Onkel Basti hat sich aufs Sofa verkrümelt und dachte, dort könnte er unauffällig am Cowl für seinen Bruder stricken – aber das war ein gar zu seltener Anblick; ein strickender Mann in unserem Haus! Wir haben ihn gleich wieder aus dem Konzept gebracht.

Ich freue mich auf diese neue Adventswoche.  Im Kinderzimmer steht ein kleiner, rundlicher Tannenbaum. Die Kinder haben ihn geschmückt. Den großen Baum für die Stube werden wir erst Heilig Abend aufstellen. Dieses Jahr mache ich das vielleicht mal ganz allein und dann dürfen die Kinder erst am Nachmittag in die Weihnachtsstube. Ich habe einige neue Kugeln gekauft und nähe gerade diese Anhänger fertig. Im Moment bin ich versöhnt mit der langen, widerspenstigen To Do Liste. Das ist wie Ebbe und Flut. Und – am Ende, so ganz am Ende, bleibt von allem nichts übrig. Das schöne Papier, die Stoffe, irgendwann zerfallen sie mal – und sind den Stress  eigentlich gar nicht wert. Wenn ich das nur nicht ständig vergessen würde. Papa hat oft gesagt: Woran sollen deine Kinder sich später einmal erinnern? An ein immer picobello geputztes Haus?

Das Einzige, was wirklich bleibt, was die Kinder in sich weitertragen und was ihnen nie verblüht, sind meine Freundlichkeit und Herzensgüte und Geduld. Und das ist auch am schwersten zu geben. Wie schnell kommt mir unnötiges Schimpfen aus dem Kragen; weil ich zu wenig Schlaf und zu viel vor hab. Auf zu mehr Freundlichkeit. Ich will mich beim Wort nehmen in der neuen Woche.

Und ja – hier auf dem Blog sieht es ganz anders aus, auch viel freundlicher, oder. Bevor ich mit der Malerei im Haus anfange (ich war heute Farbe kaufen!), musste ich mal wieder ein wenig umgestalten. In meinen Lieblingsfarben. Ich hoffe, es gefällt euch auch. Habt eine schöne Adventswoche, mit hoffentlich genauso leckerem Stollen, ein bisschen Schnee vor dem Fenster und einer unaufdringlichen Handarbeit!

Flattr this!

This entry was filed under: Advent
 

9 Kommentare

  1. Am 9. Dezember 2013 um 17:04 Uhr veröffentlicht | Permalink

    mir gfallts.sehr sogar.liäbi grüäss.

  2. Am 9. Dezember 2013 um 18:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wunderschöne und ebenso meine Lieblingsfarben. Auch sonst viel Seelenverwandtes…Herzlichen Gruß vom Rhein zwischen Bonn und Koblenz! Sag mal, welche Bunststifte empfiehlst Du für die jungen Damen? Mein großes Mädchen malt so begeistert und ich möchte sie mit was gutem ausstatten…da fällt mir ein: welches Papier??? Fragen über Fragen…

  3. frollein anna
    Am 9. Dezember 2013 um 21:06 Uhr veröffentlicht | Permalink

    applaus, applaus, das sieht aber fein aus hier! gefällt mir sehr gut. wo hast du die schweinchenform her? die muss ich haben.
    und sei nicht so streng mit dir, ich kenne keine geduldigere mama als dich!! aber ich kann die gedanken so gut nachvollziehen, ich denke auch häufig so von mir und nehme mir viel vor…. und schaffe es dann doch nicht. mission impossible. ;)

  4. Am 9. Dezember 2013 um 21:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

    O o o, wie wunderschön! Ich bin ja nicht der allergrößte Freund von Veränderung, aber diese hier gefällt mir wirklich sehr! Und endlich endlich werden die Kommentare wieder angezeigt. Juchu!
    Und was ich noch sagen wollte: So ein schönes Foto aber auch von der kleinen Schlafwolke!
    Es müsste einfach mehr gemütliche Adventssonntage geben. Ich bin für mindestens acht! Und diese Woche kaufen wir auch endlich unser Adventsbäumchen. Da warst du einfach schneller als ich … ts …

  5. uli
    Am 10. Dezember 2013 um 10:00 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hehe, habe mich am Wochenende auch zu mehr Gelassenheit und Freundlichkeit ermahnt, nachdem ich die vorangegangene Woche als sehr aufreibend und schimpflastig empfunden habe. Mir gerät das Wichtige oft so leicht aus den Augen.

    Neues Blogdesign ist fabelhaft.

    Freu mich auf unambitioniertes Stricken heut Abend …

  6. Am 10. Dezember 2013 um 23:28 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Wow, so weihnachts-blau, hier!
    Ich finde es sehr schön, aber das tue ich bei Dir im Blog sowieso gerade immer. Alles so inspirierend schön und doch auch entspannend normal.
    Danke und eine schöne Adventszeit! Lasst Euch den Stollen schmecken… und sicher auch die Schokokringel, oder?

    Grüße von MamEla

  7. Kaffiknopf
    Am 11. Dezember 2013 um 11:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich kaufe am liebsten Buntstifte von Farber Castell, die Farben sind toll und die Stifte malen schön weich. Wir haben auch die Aquarellbuntstifte, mit denen man dann noch mit dem Pinsel weitermalen kann. Bei Rossmann gibt es auch ganz schöne, für die kleinen Hände etwas dickere Stifte, ich glaube die sind dreieckig, nicht sechseckig. Auch bei den Buntstiften möchte ich ein schönes Rot und Blau dabei haben, hihi. Mini Blondie malt am meisten mit Kuli oder Bleistift, unser Papierverbrauch ist enorm hoch, deswegen kaufe ich keine Malblöcke sondern Druckerpapier in A4 und A3. Manchmal rollen wirr auch die Papierrolle von IKEA auf dem Boden aus und malen alle zusammen durcheinander. Hoffe es ist was für dich dabei. Viele liebe Grüße zurück :)

  8. Pedi
    Am 11. Dezember 2013 um 16:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hhmm, … Ich mag sehr gerne einen Besuch bei Dir im Blog,…
    ;)
    Und Rosmarin hält sich auch schon wieder bereit!
    Liebste Grüsse von Pedi

  9. Kaffiknopf
    Am 11. Dezember 2013 um 21:42 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Na sowas, das freut mich aber sehr dass du den immer noch gern magst. Ich hoffe, Schlittschuhwetter macht sich schleunigst auf den Weg!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!