Ich hab Lust auf Rosa mit Grün

DSC_0671DSC_0655DSC_0681DSC_0661

Meine Freundin hat ein Frühlingsbaby bekommen und das gibt mir guten Grund, mich mal wieder ein wenig in Log Cabin Quadraten zu verlieren. Die habe ich lange nicht genäht. Immer noch finde ich diese Näherei zum Süchtig werden. (Aber welche Näherei ist das nicht!?) Ich hatte Lust auf knallbunt und habe alle rosa und grünen Stoffe herausgesucht. Ich denke ich werde neun Quadrate machen, vier mit einem rosa „Kern“ und fünf mit einem grünen. Oder umgekehrt.
Zum Glück kam meine Stoffbestellung von Hancocks, die diesmal über zwei Monate gebraucht hat, endlich an. Ich brauchte nämlich schon Nachschub, sooo viel Grün und Rosa habe ich gar nicht in meinem Stash. Ein Fat Quater Bündel von Heather Baileys herrlicher Serie mit den Fröschen, Erdbeeren und Bienenwaben (ich finde die Reihe gerade nicht wieder, ist vielleicht schon eine Weile älter.) bringt Rettung. Einen Stoff für die Rückseite muss ich noch entscheiden.

In der Stoffbestellung waren auch meine ersten Meter Anna Maria Horner. (Und ein bisschen Kaffe Fassett!) Ich liebe Anna Marias Blog und die Energie, die sie ausstrahlt. Ihre farbenprächtigen Stoffe haben mich erst vor kurzem ins Auge gezwickt – ich kann gar nicht erwarten, damit zu nähen. Aber nach so viel aufregendem Bunt musste ich erstmal meine Blau & Rot Scraptüte ausschütten und schnell für unsere Küche (endlich!) einen Topflappen zur Beruhigung nähen.

Ach liebes Blau & Rot – du hilfst immer!

DSC_0816
DSC_0818

Flattr this!

This entry was filed under: Nähwut
 

Ein Kommentar

  1. Am 12. April 2014 um 22:32 Uhr veröffentlicht | Permalink

    hui wird das schön &was geworden ist ist dänn schön! liäbi grüäss.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!