Alltagsbacken

DSC_2616DSC_2581DSC_2799
DSC_2570DSC_2467DSC_2597DSC_2619

Schöner gelber Oktober. Wann immer ich jetzt mit dem Auto unterwegs bin, wehen Blätter vom Himmel. Ich mag das Schratt-Schratt der Scheibenwischer, viel lieber als das Autoradioprogramm. Gelbe Wolke findet jeden zweiten Tag versteckte letzte krumpelige Himbeeren und hat Glück übers ganze Gesicht geschrieben.
Wir backen wieder mehr, die Ofenhitze ist willkommen. Den Gugelhupf mit Kürbiskernöl musste ich sofort ausprobieren. (Das Rezept hab ich bei Land und Berge entdeckt.) Schmeckt nach dem Backen sehr nussig, genauso habe ich mir Borstels Nusskuchen für den kranken Onkel Uhu vorgestellt. Ich hab ihn frisch aus dem Ofen mit zur Mucklaschwester genommen, da hat er beinahe Hausverbot bekommen. Er riecht beim Abkühlen wirklich ein bisschen streng nach dem Öl, aber schmeckt (mir) sehr gut. Und jetzt ist das Kürbiskernöl endlich mal aufgebraucht.
Unsere sechs Apfelriesen haben dieses Jahr nur eine magere Ernte abgeworfen. Drei Bäume hatte Batti letzten Herbst radikal zurückgeschnitten. Die Boskops hatten wir nicht mehr geschafft, dabei waren sie auch schon überfällig. Die stehen auf dem Ferienprogramm, mal sehen ob man danach gut drin klettern kann.
Umso kostbarer ist dieses Jahr jeder einzelne Apfel. Wir machen Apfelmus, Marmelade und Alicias Sour Cream Apple Pie, den noch und nöcher. Ich mache ihn aber meistens ohne die Streuselkruste.
Die Kinder stromern durch den Garten und rupfen Gras und Blätter, Salbei und Hasenohren. Damit bauen sie Geheimnisse, am nächsten Tag vertrocknet, aber für den Moment voller Lebenssaft. Ich freu mich so auf kühlere Luft, die uns bald ein schönes Rot in die Backen zwackt.
Oktober, Okvember, Dezember singt Gelbe Wolke.

This entry was filed under: Tageskarte, Zuhause
 

4 Kommentare

  1. Am 9. Oktober 2014 um 16:01 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Manche Tage vermisse ich den farbfreudigen Herbst in Deutschland, aber ich liebe mein Zuhause hier an der Küste von Kalifornien. Nächste Woche bin ich für fünf Tage in Stockholm. Kennst Du Sachen die ein foodie wie ich nicht verpassen sollte? Du hast einen sehr schönen Blog ☺️

  2. Kaffiknopf
    Am 9. Oktober 2014 um 17:14 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hej Gerlinde, danke! Ihr habt gar keinen Herbst oder? Hach, das wär nix für mich, wenngleich die Stoffquellen wie Jo-Ann´s und so weiter in den USA viel günstiger sind ;) Ich war leider noch nie in Stockholm! Das steht noch auf meiner Liste. Ich gebe weiter an Frollein Anna, hehe, die hat dort eine Weile gewohnt. Schöne Reise!

  3. Juju
    Am 10. Oktober 2014 um 10:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hej Hej also ich hätte ein paar Tips, food und non-food! Hatte mir damals bei tripwolf einen Reiseführer zusammengestellt, das nur am Rande, aber da ist alles ganz nett erklärt, daher spare ich mir das mal. :)

    Ich fand damals den Bootsausflug nach Vaxholm am schönsten, da gab es ein Café direkt am Ufer mit einem großen Garten und riesigen Kuchenbuffet!
    http://www.tripwolf.com/de/guide/show/286743/Schweden/Vaxholm
    (Vaxholms Hembygdsgårds Café AB – Trädgårdsgatan 19 185 32 Vaxholm)

    Ansonsten hier ein paar food Tipps:
    http://www.tripwolf.com/de/guide/show/286031/Schweden/Stockholm/Malarpaviljongen
    http://www.tripwolf.com/de/guide/show/286125/Schweden/Stockholm/Kaffekoppen
    http://www.tripwolf.com/de/guide/show/286120/Schweden/Stockholm/Chokladkoppen
    http://www.tripwolf.com/de/guide/show/286093/Schweden/Stockholm/Rosendals-Tradgard

    Und non-food:
    http://www.tripwolf.com/de/guide/show/287302/Schweden/Stockholm/Skansen (Unser 2. Highlight in Stockholm)
    http://www.tripwolf.com/de/guide/show/287294/Schweden/Stockholm/Junibacken (Für alle Astrid Lindgren Fans, egal ob groß oder klein. :) )
    http://www.tripwolf.com/de/guide/show/832589/Schweden/Stockholm/Fotografiska-museet

    Dir eine tolle Zeit in Stockholm!

  4. Am 10. Oktober 2014 um 16:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Joa, im übernächsten Leben möchte ich dafür auch gern mal Zeit haben: backen, stricken, Marmelade machen, durchs bunte Herbstlauf schlurfen, …

    Wenn ich dann Rentnerin bin, klappts vielleicht? Mit Enkelkinderwagen und Apfelmuffin in der Hand. Hübsche Vorstellung. :)

    LG! S.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>