Juchuu! Sie stellen die Schneezäune auf!

DSC_3261DSC_3240

Irgendwann im Sommer sitzt sie am Küchentisch und liest aus heiterem Himmel diese Stelle vor; und ich fall aus dem Tag. Vielleicht 24 Jahre zurück, aber da ist nicht ein Stückchen an dem ich haften bleibe – Also bin ich wieder hier. Warum kann ich mich nicht an diese Stelle im Buch erinnern? Ich muss es auch mehr als einmal gelesen haben. Wo hab ich es gelesen, auf unserem Stubensofa, in meinem Zimmer? Ich glaube, ich hab es zum 10. Geburtstag bekommen. (Mama hat in Bücher eingeschrieben, wann und von wem wir sie geschenkt bekommen haben.) Wahrscheinlich hat der Ronjafilm, alle Weihnacht wieder, meine Fantasiebilder aus dem Buch voll überdeckt.
Ich muss die Stelle sofort abschreiben. Abends hänge ich sie an ihr Hausbett. Komm wir backen uns auch einen Sommerkuchen.

Ich hab ein kleines Giveaway für euch. Falls ihr noch ein wenig dem Sommer nachhängen müsst … Für mich könnte es schon schneien, ich wünsche mir dicke Flocken zum Geburtstag. Aber bei fast 20 °C PLUS … und an der Eisdiele Schlangen bis auf den Fußweg … da sind die Schneezäune, die Arbeiter vorhin auf dem Feld vor unserem Dorf aufgebaut haben, eher ein Augenzwinkern als ein Funke Hoffnung. Ich bin geduldig, noch – und schau mir Reportagen über Lappland und Spitzbergen an.
Für euch verlose ich inzwischen 4 x 4 Karten mit dem Sommerkuchen aus einem von Mini Blondies herzliebsten Büchern, Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren. Wer mitspielen möchte, kann unter diesem Eintrag einen Kommentar hinterlassen. Und wer mag, kann mir darin verraten, ob er einen lieben Menschen hat, dessen Sommersprossen an den Armen er mit in seinen Sommerkuchen einbacken kann.
Das Giveaway läuft bis zum 11. November 2014.

Update: Die Kommentare sind geschlossen – die Gewinner werden heute Abend bekannt gegeben!

DSC_3253DSC_3265

Flattr this!

This entry was filed under: Kaffiknopf | Tagged: ,
 

7 Kommentare

  1. Julia Hartel
    Am 3. November 2014 um 12:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich will mitspielen!!! In meinen Sommerkuchen müssten dann allerdings Nasen-Sommersprossen rein, geht das auch? Nämlich die von einer Hasennase – sie sind so klein, dass es wirklich schwierig ist, sie einzeln zu küssen, aber mit genug Übung geht es … ;)
    Viele Grüße (vor allem an die Räubertöchter)!

  2. Am 3. November 2014 um 13:03 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Oh ja, ich habe einen solchen Menschen. Einen ganz lustigen, chaotischen. Einen Birk Borkerson, nur 35 Jahre alt ;-) Die Karten sind wunderschön und ich würde sie mir überall hinhängen wollen…auch wenn ich wie Du den Schnee sehnsüchtig erwarte. Da wir aber hier im Rheinland leben ist das meist Illusion und ich überlege dieses Jahr ernsthaft deswegen an Weihnachten gen Berge zu reisen….Grüße vom Rhein, Kristina

  3. Am 3. November 2014 um 14:08 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Oh, tolle Karten! Der Liebste hat als Dunkelrotschopf so einige Sommersprossen, die in den Sommerkuchen eingebacken werden können! Auch wenn ich ebenfalls ungeduldig die Herbst- und Winterkälte erwarte!
    Herzliche Grüße!
    Mirjam

  4. Babsy
    Am 4. November 2014 um 09:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Auch ich kann mich nicht an die Stelle in „Ronja Räubertochter“ erinnern! Aber an endlos scheinende Sommerferien, die ich nach Möglichkeit in der Hängematte mit einem guten Buch verbrachte. Für mich liegen die Sommersprossen noch in der Zukunft, denn meine kleine Zwergenkönigin ist erst 10 Monate alt und hat noch keine. Aber sie hat rot-blonde Haare daher bin ich optimistisch. Derweilen lassen wir den Sommer hinter uns und blicken hoffnungsvoll auf das was kommt: Erstmals Schneeflocken schmecken, Weihnachtsbaum riechen, im kommenden Jahr bewusst die erste Frühlingsbriese und die Sonne auf der Haut spüren… und dann vielleicht die erste Sommersprosse auf der kleinen Nase der Zwergenkönigin. Auf all das freu ich mich schon, und auf die fernere Zukunft, wenn ich mit ihr das erste Mal Astrid Lindgren lesen kann.
    Trotzdem danke für den kleinen nostalgisch-melancholischen Blick zurück auf den letzten Sommer und zurück auf Mädchenjahre als Leseratte. Liebe Grüße aus Wien, Babsy

  5. Wiebke
    Am 4. November 2014 um 11:19 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Liebe Mirjam,

    also ich würde die Sommersprossen von meinen beiden Liebsten mit einbacken:-) Die einen vom Arm, die anderen von der Nase- aber allesamt zuckersüß!

    Ich liebe Ronja Räubertochter und viele der anderen Protagonisten von Astrid Lindgren und würde mich über Dein giveaway riesig freuen!

    Liebe Grüße,
    Wiebke

  6. Binke
    Am 5. November 2014 um 10:48 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo!!!
    Ich backe die Sommersprossen meiner Tochter mit ein – wir müssen uns allerdings beeilen, sie verblassen langsam schon…
    Liebe Grüße von Binke

  7. Sonja
    Am 10. November 2014 um 22:34 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Jetzt aber schnell ;-)… Ich hab keine Sommersprossen zum Einbacken greifbarer Nähe aber Sonnenaufgänge hab ich ganz wunderbare, auch jetzt noch und Holunderbeeren im Glas-ich hoffe das zählt auch!
    Viele liebe Grüße von Sonja

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!