Ein Hausanzug für Ruth

DSC_0366DSC_0390DSC_0365
DSC_0369

Mein ausrangiertes Noa Noa Shirt lang wochenlang auf dem Nähtisch. Der Stoff rief laut nach einem Hausanzug. Ich und Puppenkleider … die Hose habe ich dreimal genäht. Hauteng, viel zu weit; die Dritte passte. Hehe. Es ist halt nicht so wie bei den Kindern, die immer noch hineinwachsen können.
Jetzt hat Ruth endlich ihren Hausanzug und kann in der kühlen Abendbrise in die Erdbeeren gehen.
Ich krieg den Dreh schon noch heraus.
Der kleine Knopf, der musste sein. Hab die Stiche langsam gesetzt. Ist aus Omas alter Dose aus Danzig. Das Einzige was ich von ihr hab. Wollte mal wieder die Welt sehn.

Flattr this!

This entry was filed under: Nähwut | Tagged: , ,
 

Ein Kommentar

  1. Muckla
    Am 2. Juli 2016 um 20:15 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hach, ist der niedlich! Da kriegt meine Emma gleich große Augen :)
    Und der Knopf, wunderschön!

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!