Herbstklopfen | Maschen stricken

a start

Gestern wollte ich schreiben. Wann, wenn nicht an einem 1. September. Das ist an sich kein besonderer Tag, aber eines meiner Lieblingsdaten vom ganzen Jahr. Ein Datum wie die schönste Verheißung. Alles ist möglich an so einem Tag – true story! Aber ich habe es nicht mehr ins Dachstübchen ans Kaffiknopffenster geschafft. Erst habe ich […]

Continue Reading

Herbstklopfen | Reisekunde

Schlusslicht

Mit dem letzten Oktobertag in diesem Jahr fühle ich mich besonders verbunden. Er geht still dahin. Mit bestimmter Miene, zielstrebig irgendwie. Und schleicht trotzdem leise, wie eine Katze, mir noch ein paar Mal um die Beine. Höre ich ein Schnurren? Kommt das von ihm, dem Monat der so gelb und tiefherbstelig ist, oder von mir? […]

Continue Reading

Herbstklopfen | Nähwut

Herbstklopfens Sommerkleid

Im Mai, an einem langen Nähwochenende mit Uli, habe ich Gelbe Wolke eine Puppe gemacht, ein Eskimokind. Ich hab sie noch nicht fotografiert, weil sie noch keine gescheite Garderobe hat. Zwei Shirts in Reihe waren eine ziemliche Fummelei und am Ende zu groß. Zum Glück gibt es genug Puppenkinder im Haus, dass die Shirts trotzdem […]

Continue Reading

Herbstklopfen

Gleich November

Ein Bad in einer Wanne voll Apfellaub – und was sich nicht noch alles mit dem Herbstgarten spielen lässt. Die drei Cousinen schleppen die Blätter in Körben umher, machen sich kleine Feuerstellen, spielen Blätter rösten und hüpfen natürlich in die großen Laubhaufen, bis alles wieder auseinander geweht ist. Lieber Garten, treuer Spielgefährte. Wir ernten noch […]

Continue Reading

Herbstklopfen

Äpfel überall

Adé schöne Boskops, bis zum nächsten Jahr, liebe Zitronenäpfel. Die Apfelernte im Garten ist abgeschlossen. Ich muss oft an Janoschs Geschichte vom Kleinen Bären und vom Kleinen Tiger denken, die auf der Suche nach Geld und Gold unter dem Baum voller gelber Äpfel aufwachen. Da haben sie ihren Riesenschatz gefunden; und erleben auch gleich, was […]

Continue Reading

Herbstklopfen

better roll my heart up in my sleeve

Gelbe Wolke brauchte neue Schuhe. Jedes Jahr dasselbe Spiel. Ein paar Sandalen. Ein paar Halbschuhe. Im Keller stehen noch die kleinen Pärchen aus den voran gegangenen Jahren. Megawattzeugen davon, wie schnell die Zeit neben den Schuhen herrennen kann. Den Sommer, den Winter lang waren sie wie eine zweite Haut, ein und alles, verwoben in jeden einzelnen […]

Continue Reading