Auf meinem Arbeitstisch :: Many many Blanket Stitches

_DSC4194_DSC4190

– Or not. Ich habe dann doch kurzen Prozess mit ihrhier gemacht. Aber erst nach langem Hin und Her. Manche Projekte kommen unter den Händen völlig anders raus als sie im Kopf drin sind. Wie auf links herum gedruckt (Wenn wir quasi selbst der 3D Drucker sind. Sind wir ja alle. Ha!)
Die große Familienwollrestedecke hab ich mir so schön vorgestellt, aber schon als ich die drei Streifen aneinander genäht hatte, wusste ich eigentlich, das wird nüscht. Das Format hat nicht gestimmt. Die Farbkombination hat mir nicht mehr gefallen. Hmpf. Mit wenig Genauigkeit und viel Augenmaß habe ich dann rundherum einen breiten weißen Stoffrand, mit Volumenflies dazwischen genäht. Damit war ich eigentlich fertig aber irgendwie lag die Decke in der Gegend herum und war mir ein Dorn im Auge. Dauernd gingen Maschen wieder auf, was mir eigentlich sonst nie passiert. Und das Sofasitzgefühl unter der Decke war irgendwie verbeult. Die Garne sind aus allen möglichen Stärken und das funktioniert eben doch nicht so gut. Kuschelig war es jedenfalls nicht. Batti konnte mich ganz gut ärgern, wenn er mir erklärte, wie ich doch Stoff dagegen nähen könnte und so weiter. Irgendwann habe ich den Stoffrand wieder abgetrennt – und zack, einfach so, verhunzt wie er war, weggeworfen. Ich hätte es auch mit der ganzen Decke machen können. Manchmal ist das vielleicht besser. In allen Dingen. Ich hätte die ganze Wolle auch wieder aufröppeln und was Gescheites draus stricken können. Die reinste Beschäftigungsmaßnahme.
Weil wir aber eigentlich noch eine cozy Sofadecke brauchen, habe ich meine Lieblings- aber dünnhäutig gewordene Bettwäsche genommen, gleich so den ganzen Bezug, zusammengestückelt und gegen die Wolle genäht. Erst wollte ich das noch von Hand machen, mit Stickgarn und Blanket Stitch. Aber die Faulheit hat gesiegt – Schludern will auch gelernt sein, wie die alten Weiber in Mecklenburg gerne sagen.
So! Und wenn noch mehr Maschen aufgehen, näh ich Flicken dagegen. Und die nächste Decke näh ich von Anfang an ordentlich und steppe sie mit Sashiko.
– Or not.

Flattr this!

This entry was filed under: Maschen stricken, Nähwut | Tagged: ,
 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben.

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  • Willkommen!

    DSC_7835

    Hier schreibt Mirjam Nietz. Ich lebe mit meinem Mann und drei Kindern auf dem Brandenburger Land - einen Fuß breit in Berlin, ständigem Nordweh im Bauch und einer Hand an der heißen Kaffitasse.
    Schön dass du dir Zeit nimmst!